Über uns …

Willkommen auf HerrFrosch.org!

Warum .org statt .de?
Habt Ihr schon mal einen Frosch gesehen, der auf einer Seerose sitzt und “dedededede” ruft?
Nein?
Wir auch nicht.
Aber “oark oark oark” kennt wohl im Sommer jeder, der nachts bei offenem Fenster schlafen will und des Nachbars Gartenteich verflucht verehrt.
Welcher Kategorie man diesen Blog zuordnen kann, können wir Euch leider auch nicht sagen.
Eigentlich möchten wir uns auch gar nicht festlegen.
Aber wer wir sind und was wir mögen, das verraten wir Euch gern.

Herr Frosch:

Eigentlich sind sie ein Quartett- bestehend aus dem großen, dem mittleren, dem kleinen und dem schicken Herrn Frosch.
Kermit heißt von ihnen keiner, aber sie behaupten fest, mit dem berühmten Kerl aus der Muppet Show verwandt zu sein. Wenn Ihr sie nicht verärgern wollt, fragt nicht weiter nach.
Die Frösche mögen alles was Spaß macht, sind alle männlich und daher alle noch große Kinder.
Aus diesem Grund stürzen sie sich auch auf sämtliche Spielsachen der Familie um sie ausgiebig zu testen. Eigentlich würden sie Euch gerne täglich von ihren Unternehmungen und Erfahrungen berichten, aber sie sind große Fernseheulen und können sich nur gelegentlich von der Glotze trennen.
Aus dem selben Grund ist der Twitteraccount von @Herr__Frosch nur gelegentlich besetzt.
Autogrammwünsche können wir leider nicht erfüllen.

Frau Frosch:

30.
Zwei Kinder, 4 Frösche, ein Mann.
Geht gerne im Hippiekleid aufs Metalkonzert und hüpft auch schon mal twitternd auf einem Pezziball durch den Kreissaal.
Steht auf Kind statt Karriere, hat aber auch einen tollen Job, in den sie jederzeit wieder einsteigen kann.
Irgendwann, später dann.
Schokoladenliebhaberin mit Putzfimmel.
Hasst es als letzte ins Bett zu gehen und das Licht ausmachen zu müssen. Die Knöpfe der Bettdecke gehören natürlich nach unten.
Langjährige World of Warcraft Süchtige, jetzt clean.
Mittwochmädelsabendzelebriererin.
Unzuverlässigkeitsverachterin. Auch kein Fan von nackten Füßen.
Liest lieber statt fernzusehen.
Nichtraucherin, die im betrunkenen Zustand krasse Sachen macht, die sie sonst wehement ablehnt. Wie z.B. Tanzen.
Freut sich heute darüber, dass sie viel zu viel Angst vor einer PDA-losen Hausgeburt hatte- ohne OP Nähe bei der letzten Geburt wären diese Seiten jetzt vielleicht leer…

Die Erstklässlerin:

Baujahr 2005.
Schaut gerne “Winnetou und fetter Hemd”, macht aber ansonsten super Fortschritte im Lesen und Schreiben.
Ein sehr lebensfrohes, lustiges Mädchen, das auch sehr fotogen ist. Allerdings nur auf unseren privaten Fotos.

 

 

 

Baby Emma:
Wurde im Bauch liebevoll Rumpeldipumpel genannt und hörte schon bei ihrer Geburt im September 2011 am liebsten Kings of Leon.
Musikalische Früherziehung findet sie sehr wichtig, wobei sie sich noch nicht so recht zwischen Rockmusik, Metal und 10 kleine Zappelfinger entscheiden kann.
Emma mag alles was bunt ist, hat ordentlich Appetit und ist momentan rollend am Boden unterwegs.
“Rolling on the floor laughing” – auch als “rofl” bekannt, scheint nach diesem Kind benannt….

4 Antworten auf Über uns …

  1. Anja sagt:

    Herzlichen Glückwunsch zum Töchterlein, darum beneide ich Dich und zur Hochzeit. Ist wohl etwas spät aber besser als nie.

  2. Emilia sagt:

    Liebe Frau Frosch,
    ganz zufällig auf der Recherche nach den Geschichten über (berühmte) Frösche habe ich ihr Blog entdeckt. Und als erstes habe ich (wohl bemerkt!) auf das Artikel „ Krümelmonster und Kermit der Frosch Muffins“ gestoßen. Und vorerst eher aus langweile, später aus erwachten Interesse und zum Schluss mit Begeisterung ihren Blog durch geforscht.
    Sie dürfen einen Fan mehr in ihrer Gemeinde zählen!
    Ich frage mich nur, wo haben Sie das Schreiben gelernt & wo kommt diese ganze Kreativität & Vorliebe für Frosche her?
    Ich frage mich deshalb, wegen schreiben, weil ich hin-und-wieder nach Textern/-innen suche und erst letztes Geld für Texte ausgegeben habe, die mir nicht gefallen hatten.
    Und wegen dem Frosch, weil dieser auch meine „geheimer“ Begleiter bei meinen Seminaren werden soll 
    Ich hoffe Sie weihen mich ein wenig in ihre Geheimnisse ein, Frau Frosch!
    Bin voller Erwartung einer Nachricht von Ihnen.
    Mit Grüßen aus Hamburg
    Emilia (auch als Emma genannt)

    • Frau_Frosch sagt:

      Hallo Emilia

      Vielen Dank für das Lob- über Feedback freue ich mich immer riesig.
      Wo kommt die Froschliebe her?
      Ich kann’s eigentlich gar nicht benennen. Das kam wohl schleichend, irgendwann war sie jedenfalls einfach da.
      Ich kann mich aber noch gut erinnern, als kleines Kind einen Stofffrosch als Lieblingskuscheltier gehabt zu haben. Den habe ich so geliebt, dass ich ihm quasi das Fell vom Laibe lutschte ;)
      Ich mag aber nicht alle Frösche, bunte Pfeilgiftfrösche zum Beispiel begeistern mich weit weniger als eine dicke, schlammige Erdkröte. Ja doch, die mit der schrumpeligen Haut mag ich glaub ich am liebsten.
      Schreiben gelernt habe ich, außer in der Schule, eigentlich nicht. Beruflich mache ich jedenfalls etwas ganz anderes.
      Man sieht’s sicher mal an der Rechtschreibung hier und da.
      Kreativität ist angeboren oder eine Folge davon, dass ich noch ohne Computer und Handy aufgewachsen bin und tatsächlich noch “echtes” Spielen gelernt habe. Mit Fantasie und viel Vorstellungskraft.
      Das mit dem Frosch ist einfach nur ein Spaß, ansonsten bin ich absolut kein Fan von Stofftieren in unserem Haushalt- und ins Bett darf er auch nicht ;)

Hinterlasse eine Antwort