Fuhrparkerweiterung …

Wieder ein Jahr um.
Das große Kind ist jetzt 7.
Sie werden so schnell groß…

Leider wuchs ihr Fahrrad nicht mit, womit das diesjährige Geburtstagsgeschenk mal wieder feststand.
Man könnte fast sagen „same procedure as every year“- ein neues Rad muss her.
Aaaaber, diesmal ist es nicht rosa.
Und diesmal ist es nicht so kurzlebig wie der Vorgänger, bei dem wir beim Kauf nicht gemerkt haben, dass zwar der Sattel- aber nicht der Lenker höhenverstellbar ist.

Ab jetzt wird ganz schick auf einem 20″ Hollandrad durch die Gegend geradelt. Und zwar ganz klassisch in schwarz.

Eigentlich gehört zu dem Rad noch ein wunderschöner Sattel von Brooke mit Spiralfedern, aber den mussten wir leider nochmal gegen den alten tauschen. Der Brooke Sattel ist höher und da kam sie trotz niedrigster Sattelhöhe mit den Zehenspitzen nicht mehr auf den Boden.

Ein Fahrradkörbchen durfte diesmal auch nicht fehlen. Für all die Steine, Stöcke und anderen Dinge, die man unterwegs findet und natürlich mit nach Hause nehmen muss.
Ein bisschen schön durfte er ruhig sein, also wurde er mit ein paar roten Bändern und einer Blume aufgepeppt.

Für die Räder habe ich bunte Speichenclips von Spiegelburg gefunden. 30 Stück waren drin.
Die Befestigung fand ich mühsam, das ging nur sehr schwer.
Wenn man das Rad nur schiebt fallen die Clips bei jeder Drehung auch hin und her, was unglaublich laut klackert.
Beim Fahren, also durch schnellere Drehung, hört das allerdings auf. Denke damit kann ich leben.
Es wird einfach nicht mehr geschoben unterwegs.

Das Kind ist nun überzeugt das allerschönste Rad der Welt zu haben- mit 3-Gangschaltung!
Und ich? Bin neidisch….

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar